Es ist ja nichts Neues, wenn ein Piccard nach Weltrekorden jagt. Großpapa Auguste erfand die Druckkapsel, hängte sie an einen Ballon und schraubte 1932 den Höhenweltrekord auf respektable 16 201 Meter. Papa Jacques zog es mit dem U-Boot Richtung Meeresgrund. Er hält mit 10 916 Metern den Tiefenweltrekord.

Der Sohn heißt Bertrand. Auch er stellt Rekorde auf. Etwa den Höhenweltrekord im Deltafliegen. Und vor einem Jahr holte er den Titel für den längsten Aufenthalt in einem Ballon. Doch der erste Rekord ist so bedeutend wie der Kreispokal im Kirschsteinspucken, der zweite sollte nur über die mißlungene Umrundung der Erde hinwegtrösten. Nie war's der Titel, mit dem sich Kinderpsychiater Bertrand in die Piccardsche Galerie hätte einreihen können. Doch nun fährt und fährt sie, die Kapsel Breitling 3. Weiter als alle Kapseln und Körbe bisher. Und wenn er denn nicht wassert im Atlantik, wird er am nächsten Wochenende - endlich! - der berühmteste Piccard sein. Eine Genealogie als Beispiel für die Genetik des männlichen Imponiergehabes? Abwarten! Bertrand hat drei Töchter.