Was bislang für viel Geld in angesehenen Managementschmieden oder mehr oder weniger praxisnah im BWL-Studium absolviert werden konnte, soll sich jetzt auch im Internet per Mausklick lernen lassen: Betriebswirtschaft und Management.

Mit Cabs (computer-aided business simulation), einem Simulationsprogramm, das bereits 1997 als beste Software in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung mit dem Digita Bildungssoftwarepreis ausgezeichnet wurde, und seiner Einbindung in die Cabs-Online-Plattform hat Virtual Management die Zauberformel für den Supermanager der Zukunft gefunden. Das Telelearning-Paket verspricht Schülern die Steuerung des eigenen Lernerfolgs und Spaß am Spiel. Zudem sind die Lehrgänge alle von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft.

Über vier Leistungsstufen führt der Weg vom Mausklicker zum diplomierten Manager. Jeder Ausbildungsteil besteht aus einem Leitfaden, einer Fallstudie, einem Tutorium, einer Rangliste und einem Test. Der Leitfaden informiert über die Lernziele, die Inhalte, die optimale Vorgehensweise und den Zeitaufwand. Für einen Kurs sind circa acht bis zwölf Wochen einzuplanen, bei einem Pensum von vier Stunden pro Woche.

Alles beginnt mit einer Fallstudie. Dabei übernimmt der Schüler am Computer sämtliche Unternehmensentscheidungen frei nach dem Motto: Aus Schaden wird man klug. Ein Tutorium erläutert den theoretischen Hintergrund und hilft, die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Im zweiten Schritt setzt der Schüler seine Arbeit selbständig fort und vergleicht seine Ergebnisse mit denen der anderen Teilnehmer über eine Rangliste. Er kann die Simulation immer wieder neu starten und so aus seinen Fehlern lernen. Anders als im wirklichen Leben drohen ihm bei Lieferengpässen, Finanzierungslöchern oder bevorstehender Pleite lediglich ein Punkteverlust und der Abstieg in der Internet-Rangliste. Letzter Schritt jedes Ausbildungsteils ist ein Test. Hier kann der Schüler sein Wissen online überprüfen und erhält bei erfolgreichem Abschneiden zur Belohnung das entsprechende Zertifikat.

Derzeit stehen folgende Kurse zur Verfügung: Angewandtes Grundlagenwissen der BWL und Managementlehre, Betriebliches Rechnungswesen, Absatzmanagement, Praktische Unternehmensführung. Nach erfolgreichem Abschluß aller Teile gibt es das Virtual Management Diplom.

Virtueller Wettbewerb für Cyber-Manager