Minikreisverkehre sind eine sinnvolle Alternative zu Ampelanlagen. Zu diesem Ergebnis kamen Bochumer Verkehrswissenschaftler, nachdem sie die Entstehung von 18 entsprechenden Anlagen begleitet hatten. Zum Vergleich machten die Forscher vor und nach dem Bau der Kreisverkehre Videoaufnahmen und Geschwindigkeitsmessungen. Ergebnis: Die Durchschnittsgeschwindigkeit der Autos, Busse und Lkw sank dabei um bis zu elf Stundenkilometer, die Unfallraten halbierten sich, die Unfallkosten gingen sogar um 90 Prozent zurück. Die Anwohner waren durchweg hoch zufrieden. Auch sind die Kreisel regelrecht billig: Sie kosten im Schnitt 20 000 Mark - das entspricht den laufenden Kosten, die ein Ampelübergang pro Jahr verursacht. Die Forscher sind optimistisch, daß sich die Minikreisel schon in wenigen Jahren in ganz Deutschland durchsetzen.