Doch wo bleibt der Messias? Die Parabel im "frommen Büchlein" des armen Juden Felberbaum, einer der ergreifendsten Gestalten des Romans, offenbart es: "Auf der Straße sitzt ein Bettler und wartet. Es ist der Messias. Ein Fremder ging vorüber und fragte ihn: Auf wen wartest du? Der Bettler antwortete: Auf dich." Auch die Geschichte des Heils hat sich verkehrt. Nicht der Mensch wartet auf den Messias, sondern der Messias wartet auf den Menschen: daß er Mensch werde.

Veza Canetti: Die Schildkröten

Roman; mit einem Nachwort von Fritz Arnold und einer Lebenschronik Veza Canettis; Hanser Verlag, München 1999; 291 S., 36,- DM