Die 20 Endzeitjünger, die sich gegen die Sonnenfinsternis auf dem Kahlen Asten (841 Meter) verschanzt hatten, haben heute den Berg Richtung Faule Butter (Landkreis Sundern) verlassen. Leider zu früh, betonen Astrologen. Denn erst jetzt werde es richtig finster in Deutschland. Die "anhaltende Konstellation" von Mars, Saturn und Sonne werde Unglück und Krieg über die Kuschel- und Konsensgesellschaft bringen. "Sterndeuter rechnen mit dem Schlimmsten" (Bild). Diesbezüglich sagte auch der hessische Astrologe Dr. Manfred G.: "Es wird kälter in Deutschland werden." Statt nach Moral und Sozialstaat zu schreien, müsse der Bürger wieder Rücklagen bilden. Denn: "Läbbe geht weiter!"

Schon fängt es an. "Schluss mit der Moral", verlangt das Kursbuch , pünktlich zur eigenen Sonnenfinsternis. "Schluss mit dem Handy-Geklingel", rief im Hamburger Lokal Zum Briefkasten ein Gast zum anderen und erschlug ihn postwendend mit der Bierflasche. Bei Anruf Mord. Schnurlos, ohne Telefon, ist auch Ina Werner, Ex-Pamela-Anderson-Double bei Harald Schmidt. Dafür verspürt ihr Himmelskörper wieder "echtes Leben" in der Tiefe seiner Oberfläche. Damals war Venus, heute ist Mars. "Sie weint, weint, weint." Vor einer Woche wurde sie von ihrem Manager und Lebensgefährten Bertram Götz verlassen. Es ist wie Krieg. "Ich habe kein eigenes Auto, kein Konto, kein Handy. Das Geld, das ich verdient habe, hat Bertram benutzt, um die Nasen-OP von Miss Penthouse Daniela Hradek zu bezahlen. Selbst Harald Schmidt hat mich angegraben!" Macht nix. Läbbe geht weiter.