AUGUSTA LUISE IST robust und trotzt auch den holsteinischen Starkwinden. Sie ist eine pfirsichfarbene Schönheit, aufrecht gewachsen, und sie duftet verhalten. Augusta Luise ist eine Rose. Schon längst verblüht, verblichen vor 164 Jahren, ist dagegen jene Augusta Louise Gräfin Stolberg-Stolberg, von der die Rose ihren Namen hat. Gerade mal zwanzig war sie und Stiftsfräulein im Adeligen Kloster Uetersen, da führte sie einen herzlichen Briefwechsel mit Goethe, seinerseits im Sturm und Drang. Dieser ging mit Augustas Brüdern auf Junggesellentour, aber die Comtesse hat er nie kennen gelernt. Augusta heiratete 1783. Nun, im Goethe-Jahr, erfährt seine Brieffreundin eine späte Huldigung: Im August ist Rosentaufe in Uetersen.

Augusta-Luise½ von Rosen-Tantau, Tel. 04122/7084, 15,60 Mark