Zur Stabilitätspolitik

"Ich bin nicht ein sturer Stabilitätsfanatiker, der die Welt nur durch diese Brille sieht. Aber ich sehe sehr wohl den Wert der Stabilität. Preisstabilität ist für die Menschen, für soziale Gerechtigkeit, für Wachstum eine wichtige, natürlich keine hinreichende Grundlage."

Zu Staatsfinanzen

"Ein ausgeglichener Staatshaushalt ist eine sehr vernünftige Perspektive. Die Konsolidierung darf aber nicht kurzatmig, sondern muss dauerhaft und damit glaubwürdig sein."

Zur Rolle als Kritiker der Politik

"Der Bundesbank-Präsident hat keine Rolle als Oberzensor, aber die Bundesbank hat eine stabilitätspolitische Wächterrolle. Er muss das Recht haben, und er hat auch die Pflicht, darauf hinzuweisen, diese Handlungsweise führe zu den und den Konsequenzen. Aber er sollte sich sehr zurückhalten, zu konkreten Gesetzgebungsvorhaben Stellung zu nehmen ... Ich glaube schon, dass mir meine politische Erfahrung zu Hilfe gekommen ist, nicht in jedes Fettnäpfchen hineinzutreten."

Zur sozialen Marktwirtschaft