Absolute Giganten" ist der neue Film des jungen deutschen Regisseurs Sebastian Schipper. Es geht darin vor allem um Männerfreundschaft. Drei gute Kumpel, Floyd, Walter und Ricco, wohnen in einem Hamburger Vorort. Wenn sie zusammen sind, dann scheint ihre Welt plötzlich besser und größer zu sein, als sie eigentlich ist. Doch Floyd will aus Hamburg weggehen.

Die drei zelebrieren nochmals ihre Freundschaft und Jugend. In einem alten, auffrisierten Ford Granada fahren sie durch die Nacht, trinken Bier, spielen Kicker, wundern sich über Mädchen und stranden am nächsten Morgen an der Elbe. Drei Mädchen haben den Film, bevor er am 30. September in die Kinos kommt, gesehen. Sie sprechen zusammen mit dem Regisseur über beste Freundinnen, Cliquen und das Erwachsenwerden.

Henriette Heinze: So geht es mir auch. Aber ich muss sagen, die Jungs in dem Film sind 100 Prozent authentisch. Kickern. Auto fahren. Elvis anbeten. Seltsame Vorstellungen, wie Mädchen so sind. Und die Sprüche sind auch genau richtig, am Puls der Zeit sozusagen: "Was geht?", "Respekt!"

Jenny Kapteyn: Ich hatte mal eine beste Freundin, bis sie Mist baute und wir uns trennten. Nun gibt es bei mir zwei Freundeskreise: die Mädels, die sind ziemlich eingespielt. Da kann man einen ganzen Nachmittag dasitzen und reden, kreuz und quer auf dem Bett oder dem Teppich liegen, Schokolade essen und über Gott und die Welt quatschen. Und dann gibt es noch ein paar Jungs, mit denen kann man eher Spaß haben. Im Allgemeinen sind die Jungs ehrlicher. Ich hab das Gefühl, wenn Jungs was sagen, dann meinen sie das auch so.

Bei Mädchen muss vieles erst mal durch eine Dekodierungsmaschine laufen, bevor man es kapiert. Erst müssen die Worte und das Verhalten einmal um 180 Grad gedreht werden, dann ergibt sich, was eigentlich gemeint ist. Die redet nicht mit mir heißt in Wirklichkeit zum Beispiel: Die mag mich sehr gerne.

Nina: Man muss was tun, um seine Freundschaften zu erhalten. Aber ich kenne das auch von mir, dass es Zeiten gab, da traute ich Mädchen nicht über den Weg. Nun habe ich aber wieder eine Freundin. Die Freundschaft mit ihr bahnte sich sehr, sehr langsam und nach wahnsinnig vielen Telefonaten an.

Sebastian Schipper: Mit Männern lässt es sich gut schweigen. Etwas zu bereden, das kann mit Jungs wirklich die Hölle sein.