Politik

Was ist deutsch?

Sloterdijk und die geistigen Grundlagen der Republik

Der Ball-Stratege

Bill Bradley, Sportstar und Exsenator, macht Al Gore überraschend die demokratische Präsidentschaftsnominierung streitig

Jetzt oder nie

30. September 1989: Wie ein Konzert zu einer Kundgebung geriet. Zehn Jahre ist es jetzt her: Das Volk in der DDR stürzte seine Regierung.

Worte der Woche

"Ich habe meine Ämter niedergelegt, weil ich in Politikstil und Politikinhalt mit Gerhard Schröder grundsätzlich nicht übereinstimme." Oskar Lafontaine

Das Recht, anders zu leben

Wie die Bundesregierung homosexuelle Paare gesetzlich besser stellen will. Ein ZEIT-Gespräch mit Bundesjustizministerin Herta Däubler-Gmelin

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Vorsichtig optimistisch

Die nächsten Verhandlungen um die Entschädigung von Zwangsarbeitern stehen bevor. Ein ZEIT-Gespräch mit Otto Graf Lambsdorff

Peanuts für die Armen

Der Washingtoner Schuldenerlass macht ohne einen Politikwechsel in der Dritten Welt keinen Sinn

Alles ist berechenbar

ZEIT-Bibliothek 20 - Jan Tinbergen: "Statistical Testing of Business-Cycle Theories"

Der kalkulierte Totalschaden

Die IG-Metall-Spitze droht, das Bündnis für Arbeit platzen zu lassen. Manchen Funktionären käme das gerade recht

Wirtschaftsgrafik

Bauern und Öko-Bauern: Wer auf die Chemie vertraut, erntet deutlich mehr als der, der ökologisch wirtschaftet

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Bulkware: Die Welt wird flach

In einigen Teilen der Welt gibt es eine flat fee, mit der alle Kosten für das Surfen abgedeckt sind. Möglich ist das, weil in diesen Gegenden das Orts-Telefongespräch kostenlos ist

Die Evolution in eigener Regie

In einem Punkt hat Sloterdijk Recht: Über die Normen für gentechnische Eingriffe muss öffentlich debattiert werden

Kannibalische Neanderthaler

Wenn sie Hunger hatten, verspeisten die Neanderthaler sich auch gegenseitig, berichten französische Anthropologen

Umgebauter Bagger als Minensuchgerät

Hendrik Ehlers von der Krefelder Stiftung Menschen gegen Minen (MgM) hat eine neue Methode entwickelt, im Boden versteckte Sprengsätze aufzustöbern

Kunst im Panzerschrank

Neue Software soll geistiges Eigentum besser vor den Raubrittern im Netz schützen

Das wilde Germanistan

Wie ausländische Ethnologen versuchen, das deutsche Wesen zu ergründen.Immer öfter wird die heimische Kultur zum Objekt wissenschaftlicher Begierden.

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Ländliche Schuld

Didi Danquart macht aus Thomas Strittmatters Bühnen-Skizze "Viehjud Levi" einen Spielfilm

Schwer in Ordnung

Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt ist das Erstlingswerk der Architektin Gesine Weinmiller - ein Quader ohne Kompromisse

Schaum der Dinge

Selbst für Matisse und Braque war er der Meister: Jean Siméon Chardin. Paris feiert seinen 300. Geburtstag mit einer Ausstellung

Tönende Luft

Ingo Metzmacher macht aus Claude Debussys Oper "Pelléas et Mélisande" ein zart schillerndes Albtraumspiel

TV-Kritik

ARD, mittwochs, "Die Mauer". Wer die Mauer seit '89 für in jeder Hinsicht erledigt hält, unterschätzt ihre historisch-symbolische Ladung. Der Stoff trägt

Das Letzte

In der Schweiz, und zwar in einem Restaurant in Fribourg, ist jetzt das erste Frauenpissoir eröffnet worden...

Engel im Netz

David Bowie verkauft seine neue CD im Internet. Erfindet die Popmusik als Videospiel. Und gewinnt, ganz nebenbei, das Herz der Melodie zurück

Sprache, sonst nichts

Martin Walser über das Verhältnis des Schreibenden zur Sprache - dem Produktionsmittel, das versagt, wenn man es beherrschen will

Planet Speersort

Herr Kapielski bekommt einen Preis. In der ersten Reihe saß der Künstler. Rechts die Gattin, links den Sohn...

Endlose Geschichte

Alexandre Kojève, der russisch-französische Philosoph, der das Schlagwort vom "Ende der Geschichte" populär gemacht hat, soll über dreißig Jahre lang für das KGB gearbeitet haben

Dialektik der Langeweile

Die Frankfurter Schule feierte Geburtstag. Lustig war das nicht. Man gab sich seriös und besorgt

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Heitere Arbeit

Weinberufe gibt es so viele wie Rebsorten. Quereinsteiger haben gute Chancen - die Branche boomt

Arbeitsplatz am PC

Ein Ratgeber nennt Standards, zeigt Gefahren und Folgen der Bildschirmarbeit auf

Bilder mit Herz

Der Kameramann wird zunehmend zum Bildgestalter. Inzwischen bieten verschiedene Filmhochschulen spezielle Studiengänge an

+ Weitere Artikel anzeigen