Politik

Geschäft isst Geschäft

Mannesmann und Holzmann markieren den Abschied von jener auf Konsens bedachten fürsorglichen Variante des Kapitalismus in Deutschland

Fakultät: Heiliger Krieg

In Pakistan sind die religiösen Hochschulen Netzwerke des radikalen Islam - und machen Weltpolitik

Aufrichtig bleiben

Regine Hildebrandt über ihren Rückzug aus der Landespolitik, über Kompromisse und Überzeugungen, über eine solidarische Gesellschaft und den kalten Westen

In Vaters Fußstapfen

Glaube, Familie, Freunde - mit diesem Rüstzeug zieht George W. Bush in den Kampf um die amerikanische Präsidentschaft

Alte Lasten

Der Fall Kiep zwingt die CDU zur Kohl-Bewältigung

Geld, Macht und Recht

Erst seit 1994 gibt es ein ziemlich scharfes Parteiengesetz. In welche Phase dieser Geschichte fällt nun der Fall Kiep?

Der Vermittler

Im Entschädigungsstreit steht Otto Graf Lambsdorff zwischen den Fronten. Warum hat er die heikle Aufgabe übernommen?

Bahn frei

Zehn Mark Nachlösegebühr soll jetzt löhnen, wer die Fahrkarte erst im Zug kauft! Ja, da schreien die Medien auf. Wir nicht...

Reformgipfel in Florenz

Auch wenn Schröder mit Blair in den meisten Fragen mehr übereinstimmt, als der SPD gefällt, eines ist klar: Ein zweites deutsch-britisches Strategiepapier gibt es so bald nicht

Pflugscharen zu Schwertern

Die EU will lernen, Krisen in Eigenregie zu meistern - notfalls auch mit Soldaten. Amerika gefällt das gar nicht

Ein Politiker, ein Philosoph

Lafontaine und Sloterdijk - ein ZEIT-Gespräch auf der Bühne des Wiener Burgtheaters

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Der Brüsseler Beißring

Weichmacher im Spielzeug gefährden die Gesundheit von Kindern. Das weiß die Europäische Union seit Jahren. Doch die Industrie stemmt sich erfolgreich gegen Europas erstes Produktverbot. Am Montag vertagten sich die EU-Beamten erneut.

Alles Geschmackssache

Die Mitgliedsländer der Europäischen Union gehen unterschiedlich gegen gesundheitsgefährdendes Spielzeug vor. Der Handel nutzt Schlupflöcher aus

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Hoffnung für Mieter

Nach mehr als zehn Jahren ist die überfällige Erhöhung des Wohngeldes in Sicht

Der Fall VAW

Die Viag-Tochter schiebt die Verantwortung ab

Zocken mit Zombies

Tote Aktiengesellschaften wie die Computerkette Escom lösen an der Börse wilde Spekulationen aus

Die Mini-Pille

Andrea Fischers Gesundheitsreform bleibt Stückwerk, weil sie den Patienten keine Wahlmöglichkeiten gibt

Endstation Bahnhof

Womöglich ist die Bahn mit ihren Computerchecks zu spät dran

Fünf Milliarden gesucht

Nur wenige Unternehmen - bisher rund 60 - wollen Zwangsarbeiter entschädigen. Auf eine konkrete Summe legen sich die wenigsten fest

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Auf die Fliege gekommen

Die Kölner Genetikerin Maria Leptin erforscht an Drosophila die Entwicklung von Embryonen

Auf kleinen Wellen nach oben

Die Duisburger Mathematikerin Gerlind Plonka entwickelt Verfahren zur Kompression großer Bilddateien

Wenn Klassiker versauern

Das Deutsche Literaturarchiv in Marbach versucht, seine einzigartigen Bestände vor dem Säurefraß zu retten

Fit für die Ewigkeit

Entsäuern, laminieren, spalten - wie sich das Leben kostbarer Dokumente verlängern lässt

Karriere im Gegenwind

Eine neue EU-Studie zeichnet ein ernüchterndes Bild der Situation von Frauen in der Forschung: Nur die Besten haben eine Chance

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Paradies auf Abbruch

Vom Zusammenprall zweier Kulturen: Wie einige Weltarchitekten auszogen, Havanna eine neue Altstadt zu bescheren

Nicht in jüdischer Macht

Von der Mehrheit allein gelassen, der "Selbstisolation" bezichtigt - Erfahrungen im veränderten Deutschland

Aufstand der Hörer

France-Culture will moderner werden. Seit dem 9. November wird um Substanz und Inhalte gekämpft: um ein Kulturverständnis, das mehr mit Tradition und Bildung zu tun hat als mit Marketing und Quoten

Einsamer nie

Die "taz" im Jammertal. Es gibt Sympathisanten, die fühlen sich nicht mehr bedroht, denn ihre Treue ist schal geworden, müde und leer

Deutschland, einig Zockerland

Die Börse ist längst Mittelpunkt des öffentlichen Lebens. Nun wird dort auch Kultur gedealt. Haben Anleger gegen Künstler eine Chance?

Das Klavier singt doch

Der Jazz-Pianist Keith Jarrett blickt zurück. In einem seiner seltenen Interviews spricht er mit ZEIT-Redakteur Konrad Heidkamp über seine rätselhafte Krankheit, Mozart und die Zukunft der Ekstase

Das Letzte

Auf Umwegen erreicht uns eine Mitteilung aus Gießen... In der ZEIT hätten die Redakteure den Keller aufzusuchen, wenn es mal was zu lachen gebe. Dies müssen wir dementieren.

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

+ Weitere Artikel anzeigen