Jörg Schlaich/Matthias Schüller: IngenieurbauFührer Baden-Württemberg Bauwerk Verlag, Berlin 1999 736 S., 128,- DM Schwer, sich vorzustellen, dass jemand gierig nach diesem Titel griffe: Ingenieurbauführer? Technikersache. Ist es aber ganz und gar nicht!

Sobald man in diesem unerwartet handlichen Taschenbuchwälzer zu blättern beginnt, ist man schon darin verstrickt - und fasziniert vom Zauber der Brücken, von der bisweilen verblüffenden Figur von Industriegebäuden, Kirchen, Gasometern, Wasser-, Aussichts- und ganz anderen Türmen, von Talsperren, Pump-, Kompost-, Klärwerken. Das weise Motto dieses bemerkenswert gut gedruckten, jedermann verständlichen, klug erläuternden Reiseführers heißt denn auch: "Man sieht nur, was man weiß!"

Horst Dauer: Schloßbaukunst des Barock von Anhalt-Zerbst Böhlau Verlag, Köln 1999 383 S., 98,- DM Wer auch nur einmal vor der mächtigen Ruine des Zerbster Schlosses gestanden hat, wird froh sein, dass es sie noch gibt - und wird sich die alte Pracht ausmalen. Was es mit ihr auf sich hatte, wird mit wissenschaftlicher Präzision und Nüchternheit in diesem Buch berichtet und zugleich mit Bildern, Zeichnungen, Karten vor Augen geführt. Die gleiche, kunsthistorisch ungemein detaillierte Darstellung erfahren auch die anderen Pretiosen des Landes, die (ehemaligen) Schlösser in Coswig, Dornburg bei Leitzkau, Friederikenberg bei Tochheim. Biografische Notizen unterrichten über die Baumeister (und über ihre Handwerker auch).