Raucher behaupten, dass brennende Kerzen den Zigarettenrauch "auffressen". Stimmt's? Wolfgang Neubauer, Hockenheim

Walter Schütz vom Verband Deutscher Kerzenhersteller hat zwei Erklärungen für die angenehme Wirkung von Kerzen in einer Raucherrunde: Da sind zum einen Duftkerzen, die mit ihrem Aroma den Rauch "übertönen" (ein Effekt, mit dem einige Hersteller auch werben). Und zum anderen sorgen Kerzen, die auf dem Tisch stehen, für eine Umwälzung der Raumluft. Durch diese so genannte Konvektion wird der Rauch besser von den Rauchern wegtransportiert und im Raum verteilt. Die Gesamtmenge bleibt aber gleich. Die einzigen wirklichen Rauchverzehrer sind die Menschen im Zimmer.