Ins Cleopatrabad dürfen Gäste des niedersächsischen Kurorts Bad Nenndorf eintauchen, wenn sie die siebentägige Beautypauschale der Tourist Information gebucht haben. Das Arrangement enthält außer den Bädern in der Landgrafentherme auch Massagen, Fitnesstraining sowie die Behandlung der körperlichen Problemzonen. Inklusive sieben Übernachtungen mit Frühstück, sechs Anwendungen und Kurtaxe kostet das Schönheitsarrangement mindestens 777 Mark, Expo-Besucher bekommen die Eintrittskarte zum Vorzugspreis von 69 Mark.

Informationen: Tourist Information, Am Thermalbad 1, 31542 Bad Nenndorf, Tel.

05723/34 49, Fax 14 35.

Der ayurvedische Ölguss wird längst auch außerhalb Indiens praktiziert, zum Beispiel im hessischen Staatsbad Salzhausen. Wer die fernöstliche Heilkunst kennen lernen möchte, kann eine Wochenendpauschale im Kurhaus-Hotel buchen, die neben Ayurveda auch Schwimmen, Saunagänge, Gerätetraining und Farblichtbestrahlung vorsieht und zum Preis von 750 Mark zu haben ist.

Informationen: Kurverwaltung, 63667 Bad Salzhausen, Tel. 06043/963 30.

Die Tanztherapie ist Bestandteil einer Antistresskur, die in Bad Waldsee an der Oberschwäbischen Barockstraße praktiziert wird. Nach der ärztlichen Voruntersuchung stehen unter anderem Muskeltiefenentspannung und Bogenschießen, Autogenes Training und Ernährungsberatung auf dem Behandlungsplan. Zehn Tage mit Unterkunft und Vollpension kosten 1850 Mark.

Auskunft und Infomaterial: Klinik am Hofgarten, 88339 Bad Waldsee, Tel.