Marathon Hamburg. Sie laufen wieder. Vorbei an Elbe, Binnen- und Außenalster.

Über Reeperbahn, Fischmarkt und Jungfernstieg. Ein Rundkurs von genau 42,195 Kilometern. Start und Ziel liegen beim Messegelände. Für den 15. Marathon Hamburg am 16. April haben sich wie im vergangenen Jahr rund 16 000 Läufer, Inlineskater und Rollstuhlfahrer angemeldet. Und damit alle möglichst schnell über die Startlinie kommen, werden die Sportler von drei verschiedenen Plätzen starten: Karolinenstraße, Bei den Kirchhöfen und Gorch-Fock-Wall. Der Schnellste war 1995 der Argentinier Antonio Silio mit zwei Stunden, neun Minuten und 57 Sekunden. So schnell aber muss man nicht sein. Eine Medaille gibt es auch nach fünfeinhalb Stunden noch. Und neue Schuhe auf der parallel veranstalteten Sportartikel-Messe in Halle zehn. Unser Standort-Tipp für alle, die zuschauen wollen: Der Harvestehuder Weg an der Außenalster.

Hansaplast Marathon Hamburg, 16. April, 8.30 bis 14.30 Uhr, Auskunft: Tel.

040/61 67 73, Fax 61 49 78, im Internet: www.Marathon-Hamburg.de