Der Flug München - Havanna fing schon besch... an: Im Ablagefach lag eine benutzte Windel, die bestialisch stank. Die alte Aeroflot-Maschine der Cubana rüttelte und pfiff wie ein Auto, das der TÜV sofort konfiszieren würde, der Teppichboden rollte sich wie in einem schäbigen Stundenhotel, und der Lack fiel in Placken ab. Man muss schon sehr viel Urvertrauen haben, um so einen Flug geistig gesund zu überstehen.

MARC ELBERS, Diplom-Kaufmann, München

Bei meinem letzten Iran-Besuch war gerade Ramadan. Ich war im Bus unterwegs, bekam Hunger und aß ein Stück Schokolade. Plötzlich hielt der Fahrer: Straßenkontrolle. Ich kaute noch gedankenverloren, als mich ein Milizionär aus dem Bus zerrte und mir alle möglichen Strafen androhte. 20 Minuten dauerte es, bis man mich wieder einsteigen ließ und der Bus weiterfahren konnte. Ich weiß natürlich, dass man während des Ramadan tagsüber nichts essen und trinken darf, aber ich hatte es in dem Moment einfach vergessen.

Diese Vergesslichkeit hätte mich ein paar Stunden oder Tage auf einer Polizeiwache kosten können.

MAZIAR ZADEH, Zahnarzt, Hamburg