Angst vor Schmerzen ist völlig normal, und gegen zukünftige Zahnschmerzen hilft neben regelmäßiger Zahnhygiene und guter Ernährung im Moment nichts besser als ein Zahnarztbesuch. Wenn nur die Behandlung oder die Gedanken daran nicht wären. Die Vermeidung des Zahnarztbesuchs ist das Kernproblem. Wir möchten uns selbst als erfolgreich im Umgang mit Problemen erleben und Kontrolle ausüben und möchten nicht in ständiger Angst vor Schmerzen leben.

Hieraus ergeben sich einige Empfehlungen, die Sie zu Ihrer eigenen Methode machen sollten: 1. Termin: Machen Sie selbst den Zahnarzttermin aus, schieben Sie das nicht auf Ihren Freund oder Partner. Es ist Ihre Entscheidung (Selbstwirksamkeit). Tun Sie es sofort, und wählen Sie für die Untersuchung den frühestmöglichen Zeitpunkt, vielleicht direkt nach einem wichtigen persönlichen oder beruflichen Ereignis, das Ihre ganze Aufmerksamkeit bindet (Ablenkung). 2. Wartezimmer: Nehmen Sie sich etwas Spannendes (zum Beispiel einen Reiseführer oder Krimi) zum Lesen mit (Ablenkung). 3. Behandlungssessel: Seien Sie auch hier aktiv (Selbstwirksamkeit): Sagen Sie Ihrem Zahnarzt ruhig, dass Sie Angst haben, auch wenn er es mit seiner Erfahrung sowieso merkt. Er wird auf Sie eingehen. Bitten Sie Ihren Zahnarzt zunächst nur um eine Voruntersuchung ohne Behandlung (Sicherheit), um dann anschließend gemeinsam einen Behandlungsplan und den eventuellen Einsatz von örtlicher Betäubung abzusprechen (Selbstwirksamkeit). Vereinbaren Sie mit Ihrem Zahnarzt ein Zeichen, zum Beispiel "Ah" sagen, das geht immer, um die Behandlung jederzeit unterbrechen und etwas mitteilen zu können (Selbstwirksamkeit). Die Hand heben ist weniger glücklich, da der Zahnarzt mit den Augen ja Ihre Zähne im Blick haben sollte.

Sollten Sie den Termin doch verschoben haben: Rückfälle kommen vor, vor allem wenn Sie schon lange nicht mehr beim Zahnarzt waren. Das muss Ihnen vor sich und Ihrem Zahnarzt nicht peinlich sein. Es ist aber auch keine akzeptable Entschuldigung, nicht erneut mit einer kontrollierten und selbstwirksamen Terminabsprache zu beginnen.

Ach ja, die Geräusche und Vibrationen des Bohrers: Erinnert das nicht stark an Ihren letzten Ferienflug?

Prof. Dr. Carl-Walter Kohlmann forscht über Angst- und Stressbewältigung im Rahmen der Persönlichkeits- und Gesundheitspsychologie an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd