Sehr geehrte Redaktion Leben,

was trinkt der durstige Mann mit der blauen Frau auf dem Arm? Tattoo! Und was trinkt die durstige Frau mit dem Draht im Nabel? Piercing Okay! Zwei Novitäten aus dem Hamburger Haus der 131 Biere, jetzt vorgestellt auf der Getränkemesse in Berlin. Bei Ihnen in der Zeitung aber wieder mal: keine Zeile. Auch über das aphrodisierende Selleriepils breiten Sie den Mantel des Schweigens. Wie kann das angehen? Sind Ihnen Trendgetränke egal?

fragt Ihr ULRICH STOCK

Sehr geehrter Herr Stock,

wir geben viel Geld für Untersuchungen aus, in denen wir unser journalistisches Produkt von den Verbrauchern beurteilen lassen. Ziel ist eine noch höhere Leserzufriedenheit. Deshalb sind wir für Ihre Kritik sehr dankbar und nehmen sie als Frage in die nächste Marktstudie auf: Wie beurteilen Sie unsere Zeitung hinsichtlich der Berichterstattung über aktuelle Körper- und Gemüsebiere? Als Antworten sind möglich: gut, befriedigend, ungenügend sowie keine Meinung. Sollten die Zahlen Ihnen Recht geben, werden wir groß einsteigen, vielleicht sogar mit naturtrüben Texten! Bis dahin,

beste Grüße, Ihre REDAKTION LEBEN