"Wer nicht zustimmt, schadet dem Land." Hans Eichel Bundesfinanzminister, zur Auseinandersetzung um das Steuerreformvorhaben der rot-grünen Bundesregierung

"Ich werfe Rot-Grün brutalste Erpressermethoden vor, die mit Sitten und Moral in der Politik überhaupt nichts mehr zu tun haben." Erwin Huber Chef der bayerischen Staatskanzlei, zu den Bemühungen der Bundesregierung, eine Bundesratsmehrheit für ihre Steuerreform zu organisieren

"Verfassungsrechtlichen Anspruch auf die Fürsorge der Gemeinschaft gibt das Grundgesetz den Müttern. Von importierten Lustknaben zum Beispiel ist nicht die Rede." Johannes Dyba Erzbischof, zum Entwurf der rot-grünen Bundestagsmehrheit zur rechtlichen Besserstellung homosexueller Partnerschaften

"Herr Dyba sollte sich nicht zum Ernst-August unter den Bischöfen machen." Guido Westerwelle Generalsekretär der FDP

"Der Arbeiter am Fließband oder der Kumpel unter Tage muss sich krumm legen, damit die Rente der ,Homo-Witwe' mitfinanziert wird." Johannes Singhammer Sozialpolitiker der CSU, zum inneren Zusammenhang von Rentenreform und Homosexuellen-Gleichstellung

"So geht das nicht weiter. Der Vorstand muss etwas zu Kohl sagen." Friedbert Pflüger Kohl-kritischer CDU-Politiker, über die notwendige Strategie seiner Partei zur Vergangenheitsbewältigung

"Die Leute wollen, dass endlich Schluss ist mit dieser ganzen Spendengeschichte." Bernd Neumann Kohl-freundlicher CDU-Politiker, über die notwendige Strategie seiner Partei zur Vergangenheitsbewältigung