die zeit: Ist es mit dem Aufschwung in der Wirtschaft schon wieder vorbei, wenn die Union im Bundesrat die Steuerreform blockiert?

Hans-OlafHenkel: Die Union wird die Reform nicht blockieren. Sie wird sicherstellen, dass wir am 29. September im Bundesrat ...

zeit: Also nach einem weiteren Vermittlungsverfahren ...

Henkel: ... ein Ergebnis haben, das sich sehen lassen kann. Die Reform wird dann besser sein, als sie sich heute noch darstellt.

zeit: Was macht Sie so sicher? Der CDU/CSU-Fraktionschef Friedrich Merz hat doch erklärt: Besser keine Reform als diese.

Henkel: Ich hatte in den vergangenen Wochen so intensive Gespräche mit Regierung und Opposition wie noch nie zuvor. Ich kam mir manchmal vor wie ein inoffizieller Vermittlungsausschuss. Aber Merz hat Recht: Im letzten Vorschlag von Finanzminister Hans Eichel sind neue Verschärfungen enthalten, die so nicht Gesetz werden dürfen.

zeit: Halten Sie den Vorwurf, die Reform sei mittelstandsfeindlich, für gerechtfertigt?