John F. Kennedy sagte vor vier Jahrzehnten: "Wer die friedliche Revolution unmöglich macht, der macht die gewaltsame Revolution unvermeidlich." Der Satz gilt noch immer. Er birgt das Resümee der Halbjahrhundertfeier in Aspen. Das Menschenrecht auf Entwicklung, auf Bildung, Gesundheitsfürsorge, Kleidung, Nahrung und Unterkunft, den "Verdammten dieser Erde" zugesichert in Artikel 25 der UN- Menschenrechtsdeklaration, steht in weiten Gebieten der Erde bis heute bloß auf dem Papier. Dies wird sich ändern müssen, wenn das 21. Jahrhundert nicht genau so in Blut und Elend versinken soll wie das schreckliche 20. Jahrhundert. Patentlösungen gibt es nicht. Aber, wie Elmer Johnson bescheiden anmerkte: "We've got a lot to think about."