Die Zahl der Mammutläden ist zwar klein, aber ihr Anteil am gesamten Umsatz im Lebensmittel-Einzelhandel beachtlich. Die großen Filialen der SB-Warenhäuser und Verbrauchermärkte stellen noch nicht einmal 4 Prozent sämtlicher Geschäfte. Sie erzielen jedoch mehr als ein Viertel des Branchenumsatzes. In den Kassen der Geschäfte mit einer Verkaufsfläche unter 400 Quadratmetern klingeln hingegen nur noch 15 Prozent des Gesamtumsatzes.

Und das, obwohl sie den Großteil der Läden stellen, noch. Vor fünf Jahren hatten sie einen Anteil von mehr als 75 Prozent, seither haben sie 10 Prozentpunkte verloren, weil sie der Konkurrenz nicht gewachsen waren.

Kontinuierlich verbessert hat sich dagegen die Position der Discounter - sie sind die Gewinner in der langen Phase von Umsatzstagnation und Preiskämpfen.