Mitte August wollte ich via Expo in den Urlaub starten, hatte Bahnticket und Eintrittskarte bereits in der Tasche. Der Termin musste jedoch um eine Woche verschoben werden, was mittlerweile zwar für die Bahn kein Problem mehr darstellt, wohl aber für das Expo-Management. Umbuchungen sind nämlich nicht möglich. Vergeblich auch die Intervention eines von meinem Reisebüro beauftragten offiziellen Mittelsmannes der Bahn. Ich finde es gelinde gesagt seltsam, wenn die Expo trotz der bekannten Probleme potenzielle Kunden mit einer derartigen Arroganz abblitzen lässt.

ANDRÉ STEILING Softwareentwickler, Potsdam.

Ich habe mal in Singapur einen Zwischenstopp gemacht, wollte mir die Stadt ansehen und musste unterwegs ganz dringend. Die Polizei erwischte mich, wie ich versteckt hinter einer Mauer pinkelte. Etwas Peinlicheres kann gar nicht passieren! Singapur ist dermaßen geleckt, dass die Schweiz dagegen verwahrlost wirkt.

JONAS KÖTZ Grafiker, Krautsand