Riester: Guten Morgen Herr Lange.

Lange: Herr Riester, wir sprechen immer noch über einen Referentenentwurf, der noch das ganze parlamentarische Verfahren inklusive Bundesrat vor sich hat. Wie sicher steht nun dieser Entwurf?

Riester: Der steht sehr sicher, weil er auf der Grundlage einer langen Diskussion erfolgt ist. Darauf haben Sie zurecht hingewiesen. Die Koalitionsfraktionen haben diesem Referentenentwurf zugestimmt. Das ist die Position, die jetzt in die Beratung geht.

Lange: Dieser Entwurf steht trotzdem in der Kritik. Das wird Sie nicht weiter überraschen. Die Opposition kritisiert vor allem diesen sogenannten Ausgleichsfaktor. Sie spricht von Willkür. Die Senkung des Rentenniveaus allerdings nur für Leute, die nach 2011 in den Ruhestand gehen. Warum nur für die und nicht für alle Rentner.

Riester: Zuerst einmal haben Sie zurecht in Ihrem Vorspann darauf hingewiesen, dass sich auch die Rentner daran beteiligen, dass ihre Renten etwas geringer ansteigen, weil nicht mehr einbezogen wird die Vorsorge. Also auch die Rentner beteiligen sich. Bei dem ab 2011 vorgesehenen Abschlagfaktor handelt es sich um einen Faktor, der berücksichtigt, dass die Renten länger bezogen werden. Im Jahr 2030 werden die Menschen voraussichtlich im Schnitt zwei Jahre länger Renten beziehen. Dem muss Rechnung getragen werden. Wenn wir nichts täten, dann würden gerade die jungen darunter leiden, und das wollen wir nicht. Wir wollen das nicht verschieben auf die nächste Generation. Deswegen gehen wir jetzt daran und machen die langfristige Reform.

Lange: Aber diejenigen, die 2011 in Rente gehen, haben doch auch jahrelang Höchstsätze um die 20 Prozent bezahlt. Warum gilt für die kein Vertrauensschutz?

Riester: Für die gilt auch der Vertrauensschutz. Ich sagte Ihnen ja schon, sie werden um zwei Jahre längere Rentenbezugsdauer haben. Das heißt, sie bekommen im Volumen höhere Rentenzahlungen. Zusätzlich machen wir jetzt die kapitalgedeckte Eigenvorsorge, die in hohem Maße gefördert wird. Gerade die sind die Gewinner, die jetzt die Förderungen bekommen können. 20 Milliarden werden wir auswerfen im Jahr 2008 und folgende und vorher gestuft aufbauen. Gerade Familien mit Kindern bekommen die höchsten Zulagen.