So treu wie die Fans von Bukowski sind die Freunde Johann Gottfried Seumes (1763 bis 1810) allemal. Doch erst jetzt haben auch sie sich zu einer Gesellschaft zusammengetan, um des Meisters zu pflegen und sein Werk zu hegen. Den Vorsitz führt naturgemäß Jörg Drews, die nimmermüde Jakobinermütze

der Beitrag kostet 60 Mark im Jahr (mit den üblichen Ermäßigungen), und der Sitz der Gesellschaft ist in 04109 Leipzig, Markt 5/6.

Vor allem für 2001/02 hat man schon viel vor, wenn sich Seumes Spaziergang nach Syrakus (den er von Grimma aus unternahm) zum 200. Male jährt. Da werden bei etlichen Festen resp. Symposien zwischen Sachsen und Sizilien die Gläser klingen! B.E.