Weil es gut tut, zumindest einmal im Jahr für 24 Stunden aus dem Konsumwahn auszusteigen. Sehen Sie, die meisten großen Umweltprobleme unserer Zeit sind direkte Konsequenzen unseres übersteigerten Konsumverhaltens. Treibhauseffekt, saurer Regen, die Vernichtung des Regenwalds - für all diese Dinge ist die Erste Welt verantwortlich, die nur 20 Prozent des Globus ausmacht und rücksichtslos 80 Prozent der weltweiten Ressourcen verbraucht. Wir alle wissen, dass es auf Dauer nicht so weitergehen kann, aber wir wollen trotzdem immer größere Häuser und schnellere Autos; wir machen uns vor, dass uns Technik oder pures Glück am Ende retten werden. Eines der Ziele des Buy Nothing Day ist es, die Leute dazu zu bringen, sich diese Lebenslüge einzugestehen.

Denken Sie, das funktioniert?

Es ist ein Anfang. Als wir 1993 die Sache ins Leben riefen, war es nur eine bescheidene Aktion in Städten an der Pazifikküste wie Seattle, Portland und Vancouver. Aber der konsumfreie Tag hatte etwas Magisches, Wunderbares an sich, das die Leute nicht mehr losließ. 1995 gingen wir ins Internet. Aus dem Tag wurde ein weltweites Ereignis, der BND wird nun in über 40 Ländern gefeiert. Sogar in Russland, wo man annehmen würde, jeder Tag sei dort sowieso schon ein Buy Nothing Day.

Was genau passiert an diesem Tag?

Unabhängige Gruppen werden an den verschiedensten Orten der Welt den Karneval des Konsumverzichts feiern. In den vergangenen Jahren gab es zum Beispiel Straßenpartys, Guerillaaktionen wie das Ausrollen eines gigantischen BND-Plakates in der Mall of America, dem größten Einkaufszentrum der Welt. Leute, ganz in Gold gekleidet, liefen als Mr. Materialismus durch Einkaufsstraßen und gratulierten Shoppern ironisch zu ihren Einkäufen. Wir beobachten aber, dass der BND seine stärkste Wirkung immer auf der indiviuellen Ebene entfaltet.

Inwiefern?

Wenn die Leute versuchen, tatsächlich einen Tag lang nichts zu kaufen, sind sie erstaunt, wie unglaublich schwer das heutzutage ist. Es ist, als würde man mit dem Rauchen aufhören oder eine Woche lang nicht fernsehen: fast nicht zu schaffen. Wir sind es nicht gewöhnt, dass unsere kleinsten Wünsche nicht sofort erfüllt werden, sei es ein Schokoriegel oder die Dose Cola. Wir sind konsumsüchtig, und der BND wirkt wie ein Entzug: Er ist schmerzvoll, aber entgiftet Körper und Seele.