Die ProSieben Digital Media und der Software-Entwickler Phenomedia haben sich vorgenommen, viele tausend Menschen aufzuheitern - und von der Arbeit abzuhalten. Sie wollen sie zum Spielen animieren. Bis zum 8. Januar haben passionierte Jäger Zeit, sich im Internet für die zweite deutsche Moorhuhn-Meisterschaft zu qualifizieren. Dafür müssen sie möglichst viele Vögel abschießen. Die besten 16 kommen in die Endausscheidung. Als das erste Vogelfieber in Deutschland grassierte, installierten viele Arbeitgeber so genannte Internet-Filter auf ihren Computern, um die Moorhühner zu stoppen.

Volkswirtschaftler dürfen nun wieder darüber sinnieren, wie hoch der volkswirtschaftliche Schaden durch Spielereien am Arbeitsplatz sein wird.