Schwerpunkte können die angehenden Diplom-Betriebswirte (BA) beispielsweise auf Dienstleistungsmarketing, Wirtschaftsinformatik oder Spedition und Industrie setzen. Schon während des Studiums müssen sie auch in "Niederlassungen und Zentren der Deutschen Post" arbeiten. Für ihre Mühen erhalten die Studiosi im ersten Jahr monatlich 1.400 Mark, im zweiten 1.500 Mark und im dritten Jahr 1.600 Mark. Die Absolventen haben dann "gute Chancen", bei dem Unternehmen, das jetzt mit großem Tamtam an die Börse ging, einen Job zu bekommen.

In den Genuss des Post-Studiums kommen nur Menschen, die gute Abiturnoten und "Kommunikations- und Teamfähigkeit" mitbringen. Dazu muss man die Postler in einem schriftlichen Test, einem Vorstellungsgespräch und einem Assessment Center von sich überzeugen können. Bewerbungen sollten bis Mitte Dezember an die Service-Niederlassungen (SNL) Berufliche Bildung der jeweiligen Länder geschickt werden. Die Adressen sämtlicher Niederlassungen sind im Internet unter Stellenbörse, Berufsausbildung, Kontakt und Bewerbung zu finden.

Deutsche Post AG
SNL Berufliche Bildung
Postfach 10 05 61
01075 Dresden

Deutsche Post AG
SNL Berufliche Bildung
Postfach 30 08 03
70448 Stuttgart

Deutsche Post AG
SNL Berufliche Bildung
Postfach 36 02 01
10972 Berlin

Deutsche Post AG
SNL Berufliche Bildung
Postfach
99115 Erfurt

Tel.: 0180 / 100 11 11
http://www.deutschepost.de