Ein junger Mann in einem holländischen Gemischtwarenladen interessiert sich für Stofftiere und verwickelt die Ladenbesitzerin in ein Fachgespräch. Ein Mitschnitt: Wie süüüß! Was ist denn mit denen passiert? Die sehen so schlapp aus? Ja, das sind so genannte Liegemodelle, die sind noch zu klein zum Sitzen. Persönliches Interesse: Was heißt denn Affe auf Holländisch? Aap. Das ist ja putzig. Hummer? Oh, Gott, das weiß ich nicht, da müsste ich ins Wörterbuch schauen. Sind Sie nicht Holländerin? Doch, aber das Wort benutze ich nie. Da haben wir's: kreeft, hätte ich nie gewusst. Tolle Sprache! Frosch?Kikker, auch bekannt durch die so genannten kikker-Bücher, Kindergeschichten vom Frosch. Ich habe gehört, dass Kinder in Holland ihre Stofftiere mit "Sie" ansprechen. Das ist mir neu. Die Großeltern werden mit "Sie" angesprochen, manchmal auch die Eltern. Der Weihnachtsmann auch? Für holländische Kinder gibt es keinen Weihnachtsmann. Da dreht sich alles um den Nikolaus, ja, zu dem sagt man "Sie". Dann werden in Holland die Geschenke schon am 6. Dezember gebracht? Am 5. Dezember. Na, dann nachträglich, wie sagt man, Frohes Fest... vrolijke kerst. Ich nehm die Tierchen, dreimal, bitte!

Die Stofftiere sind etwa 15 Zentimeter groß und kosten je 15 Mark bei De Hollandse Winkel, Semperstr. 2, 22303 Hamburg, Tel. 040/278 00 371