Nachts, in einem hell erleuchteten Haus aus Glas. Die Tochter, gespielt von Drew Barrymore, ist allein in der Wohnung. Da klingelt das Telefon - und der Horror beginnt. Wirklich beeindruckend, wie geschickt der Altmeister Wes Craven uns mit den klassischen Folterwerkzeugen des Kinoschreckens zusetzt und uns

zugleich zum Lachen bringt. Nebenbei zeigt er die Vorteile der mobilen Telekommunikation für das Genre - der Mörder steht vor dem Fenster, das Handy in der Hand - und vermiest uns den Traum, in einem schicken modernen Haus mit gläsernen Wänden könnte man jederzeit entspannt und fröhlich sein, auch nachts.

JÖRG BURGER, ZEIT-LEBEN SCREAM - SCHREI! Sa 23.12. RTL, 22.15 Uhr