Wunschbild geplagter Vielflieger: Keine Hektik, kein Gedränge und die Maschinen pünktlich startklar. Als Touristen getarnt, hat das Schweizer Künstlerduo Peter Fischli und David Weiss Flughäfen foto- grafiert, verändert und farblich aufgefrischt. Das Ergebnis: Großaufnahmen zum Abheben schön, so unaufdringlich, dass der Blick darüber hinweggleiten könnte, wären da nicht das glühende Abendrot, der getürmte Wolkenhimmel. Flughäfen, wo auch immer, werden bei Fischli und Weiss plötzlich zu stimmungsgeladenen Attraktionen. Die beiden sind bekannt dafür, Alltäglichem Glanzlichter aufzusetzen. So geschehen in der Fotofolge Wurstserie, wo ein Teppichladen voller Mortadellascheiben und die Alpen als zerklüftete Kissenlandschaft auftauchen. Augenzwinkernd ging es weiter, mit Rasiersets oder Besteckschubläden aus Gummi aufwendig geschnitten und liebevoll bemalt. Das Leopold-Hoesch-Museum in Düren zeigt bis zum 11. Februar Skulpturen, Filme und Fotografien aus allen diesen Bereichen in einer wunderbaren Ausstellung.

Düren, Leopold-Hoesch-Museum, Di-Fr 10-13 Uhr, 14-17 Uhr, Di bis 21 Uhr, Sa + So 10-17 Uhr, Eintritt 6 Mark