Die viel beschworenen Inder haben wenig Interesse an der deutschen Green Card. Bis Anfang Dezember bewarben sich nur 950 von ihnen um eine der 20 000 Arbeitsgenehmigungen für ausländische IT-Fachkräfte. Insgesamt gerade mal 3600 Green Cards sind von der Bundesanstalt für Arbeit bislang erteilt worden. Für die geringe Erfolgsquote gibt es Gründe. So ist die Beschäftigungsfrist von fünf Jahren für viele Bewerber zu kurz. Es hapert oft an der deutschen Sprache sowie am spezifischen Know-how. Für die Firmen ist das geforderte Mindestgehalt von 100 000 Mark zu hoch.