Samuel Beckett (1906-1989) und James Joyce (1882-1941) haben unter anderem gemein, dass sie beide aus Dublin stammen und beider Werke im Suhrkamp Verlag erscheinen zu den Unterschieden gehört freilich, dass Siegfried Unseld zwar mit Beckett befreundet war, nicht aber mit Joyce, wie in unserer Glosse Was bei Suhrkamp bleibt (ZEIT Nr. 50/00) fälschlich zu lesen war. Wir bitten die Leser um Nachsicht.