Bislang gibt es kaum Ueberlegungen dazu, wie man die "Gegenwelt zur Hochschule" in das akademische Leben integrieren koennte. Ueberlegungen, den erweiterten Horizont der Studiosi durch entsprechende Gestaltung der Studienplaene gezielt zu nutzen, gibt es erst wenige. Das will man am 27. Bayerischen Hochschultag vom 26. bis 28. Januar aendern und hat in diesem Jahr das Thema "Studium als Teilzeittaetigkeit" gewaehlt. In der Evangelischen Akademie Tutzing treffen sich Menschen, die nicht nur die "Aufmerksamkeit auf die moeglichen Chancen lenken" wollen, die im Teilzeitstudium liegen, sondern die auch neue Chancen gemeinsam entdecken und darueber diskutieren wollen, wie sie genutzt werden koennen. Unter anderen werden Hildegard Hamm-Bruecher, Staatsministerin a.D., und Engelbert Westkaemper, Leiter des Frauenhofer Instituts fuer Funktionstechnik und Automatisierung in Stuttgart, darueber sprechen, wo sie Moeglichkeiten einer Verbindung von Studium und anderen Taetigkeiten sehen.

Die Teilnahme an dem Hochschultag kostet 90 Mark, Anmeldeschluss ist am 16. Januar. Wer eine Uebernachtung mitbuchen will, muss 172 Mark bezahlen und sich bis zum 8. Januar anmelden.

Evangelische Akademie Tutzing Schlossstr. 2 + 4 82327 Tutzing Tel.: 08158 / 25 11 21 Fax: 08158 / 25 11 10 mailto:eat01@ev-akademie-tutzing.de http://www.ev-akademie-tutzing.de