Wirklich ans Eingemachte geht es nur im Bereich der Lehrerausbildung. Hier empfiehlt der Rat zunächst eine völlig neue Studienstruktur. Auch die Lehramtsstudiengänge sollen gestuft aufgebaut werden, die derzeit boomenden Bachelor und Masterstudiengänge wird es dann auch hier geben. Noch wichtiger: Die Lehramtsausbildung soll an einigen Standorten konzentriert werden, sprich an einigen Standorten ausgebaut, und an anderen dafür eingestellt werden. Verzichtbare Standorte sind nach Ansicht der Experten Bochum, Bonn und Düsseldorf. Gabriele Behler, Wissenschaftsministerin von NRW, betonte aber, dass es lange Übergangsfristen geben werde - wer sein Studium begonnen habe könne dies auch in zumutbarer Zeit an der gleichen Uni zu Ende führen. Die ersten Umsetzungen der aufgelisteten Ratschläge kann es aber nichtsdestotrotz bereits zum kommenden Wintersemester geben.

© 2001 DeutschlandRadio, Campus & Karriere