Ihre Wangen scheinen ein wenig zu glühen - als wäre sie an einem Herbsttag von draußen reingekommen. Wenn ihre Lippen sich öffnen und zwei Reihen großer weißer Zähne zeigen, ist das bei ihr immer noch ein Mädchenlächeln. Andie MacDowell, 42, ist eher die Frau von nebenan: nicht ganz perfekt und etwas schüchtern. Doch sie kann ebenso gut in Latzhosen eine Farm in Montana bewirtschaften, wie sie im Designerfummel über rote Teppiche defiliert. Deshalb war ihr Gesicht immer ein hoch bezahlter Werbeträger, unter anderem für: Calvin Klein, Revlon, Yves Saint-Laurent, Gap und - fast zwei Jahrzehnte lang - L'Oréal.

Viele Models möchten zum Film. Als Andie MacDowell 1984 die Branche wechselte, spritzten amerikanische Kolumnistinnen Gift: das "Pferdegesicht" solle bei seinem Shampoo bleiben. Der Film Greystroke zeigte Andie MacDowell als Jane neben Christopher Lambert (Tarzan). Keine glückliche Wahl.

Über fünf Jahre dauerte es, bis erste Anerkennung kam. Die verdankte sie dem jungen Regisseur Steven Soderbergh und seinem Film Sex, Lügen und Video . Danach riefen Robert Altman, Peter Weir und Wim Wenders an. Trotzdem ließ sie ihre Karriere weiter auf mittlerer Flamme köcheln. Selbst ihren größten Erfolg betrachtete sie hauptsächlich als Möglichkeit, Hypotheken zu bezahlen und nach der Geburt ihres dritten Kindes mindestens ein Jahr zu Hause zu bleiben.

Das Budget bei Vier Hochzeiten und ein Todesfall war so mickrig, dass die Statisten ihre eigenen Anzüge mitbringen mussten. Doch kurz nach dem Start meldeten sogar seriöse Wirtschaftsteile, dass durch den Film die Aktien der Produktionsfirma stiegen. Mit Einnahmen von 260 Millionen Dollar wurde der Trauungsreigen die erfolgreichste britische Komödie - und ein beliebtes Werbeumfeld. Daher ist er nun auch wieder auf ProSieben zu sehen. Hier eine kurze Prognose der Unterbrechungen:

1. Bei der ersten Hochzeit beklagt sich Lydia, die Brautjungfer: "Jeder verspricht dir, wenn du Brautjungfer bist, hast du Sex. Aber hier ist noch nicht einmal eine Zunge in Sicht". - Einstiegsmöglichkeit für Ristorante von Doktor Oetker ("Schmeckt immer wie beim Italiener").

2. Bei der zweiten Hochzeit trägt der dicke Gareth eine neue Theorie vor: Die Leute heiraten, weil ihnen in der Beziehung der Gesprächsstoff ausgeht. - Urlaub mit der Tui ("Sie haben es sich verdient").

3. Vor der dritten Hochzeit, der von Carrie (Andie MacDowell), sucht Charles (Hugh Grant) mit ihr ein Hochzeitskleid aus. Bei einem besonders freizügigen sagt er: "Nichts ist peinlicher bei einer Hochzeit als ein Priester mit einer Riesenerektion." Gute Überleitung zu Vivimed ("Eine klare Entscheidung für einen klaren Kopf"). Dieser Block könnte enden mit Kinder-Bueno ("Weniger ist mehr"). Denn im Anschluss zählt Carrie ihre 33 Liebhaber auf.