Die FDP-Abgeordnete Gudrun Kopp fordert, Bundeswirtschaftsminister Werner Müller müsse all jene Kompetenzen zurückerhalten, die ihm bei der Regierungsbildung im Herbst 1998 weggenommen wurden. Dazu zähle auch die Herrschaft über die Abteilung "Geld und Kredit". Offenbar jedoch hat Kopp ein paar Jahre geschlafen, denn diese Abteilung nahm schon im Dezember 1972 Helmut Schmidt mit, als er vom Wirtschafts- ins Finanzressort überwechselte.

Schon damals mussten die Liberalen dem Treiben ohnmächtig zusehen, obwohl sie mit in der Regierung saßen.