Ein Deutscher an der Spitze der zweitgrößten Management-Beratungsfirma der Welt? Seit Jahresbeginn heißt der neue CEO von A. T. Kearney Dietmar Ostermann. Warum gerade er? Sein Vorgänger Fred Steingraber (kein Deutscher): "Dietmars erster Posten bei uns war Deutschland, das ist der härteste Markt der Welt, weil bei einem deutschen Klienten 90 Prozent der Anstrengung dabei draufgeht, ihn erst davon zu überzeugen, dass er ein Problem hat. Die Umsetzung erfordert dann bloß zehn Prozent. Anderswo in Europa ist es umgekehrt." Neuerdings, so der aus Hamburg stammende Ostermann, öffneten sich auch einst so beratungsresistente Kulturen wie die japanische. Sein Rezept: "Wir setzen dabei immer mehr auf Einheimische in unserem Team."