Die Bosse von Coca-Cola neigen bekanntlich zu ehrgeizigen Zielen ("Jedermann sollte Coke zum Frühstück trinken"), aber Douglas Daft sticht sie alle aus.

Der Chef des Getränkeriesen aus Atlanta lässt derzeit ein neues System ausprobieren, das die Sprudelgetränke direkt per Leitung in die Haushalte pumpt - wie Trinkwasser. "Wir haben bereits einen Prototypen", verkündete der Coke-CEO jüngst in einem Interview. Allerdings findet selbst er die Sache noch nicht ganz marktreif. Verbrauchergewohnheiten wandeln sich eben langsam.

"Im Augenblick gefällt es den Leuten immer noch, persönlich irgendwo hinzugehen und etwas zu kaufen!", glaubt Daft.