Für kanadischen Wein machte sich Biertrinker Werner Müller bei seinem Besuch in Kanadas Hauptstadt Ottawa stark. Der Bundeswirtschaftsminister will sich dafür einsetzen, dass der europäische Markt endlich auch für Eiswein aus der Provinz Ontario geöffnet wird. Dort wird ein vorzügliches Produkt gekeltert, das die Kanadier gern nach Europa verkaufen möchten. Doch die EU-Grenze ist dicht, weil Icewine angeblich nicht immer die in Europa geltende Vorschrift erfüllt, dass die Trauben vor der Lese am Rebstock gefrieren müssen, auf keinen Fall aber im Kühlhaus. Zwar einigten sich die Weinbauverbände Deutschlands, Österreichs und Ontarios auf Qualitätskriterien, doch Brüssel lässt sich auffallend viel Zeit mit den bürokratischen Regularien. Die kanadischen Eisweinhersteller vermuten Obstruktion. Minister Müller will nun in Brüssel vorsprechen.