Die Turbulenzen an den Börsen hinterlassen Spuren in den Wertpapierdepots der Privatanleger. So war im vergangenen Jahr die Zahl der Fondsbesitzer erstmals größer als die Zahl der direkten Aktionäre. Mit ein Grund: die vermeintliche Sicherheit, die der Kauf eines breiter streuenden Fonds bietet.

Zwar stieg die Zahl der Aktionäre im ersten Halbjahr 2000 kräftig, fiel dann aber nach den ersten Kursstürzen wieder. Die Zahl der Fondsbesitzer dagegen stieg während des gesamten Jahres an.