Echelon heißt das amerikanisch-britisch-neuseeländische Überwachungssystem, das Telefonate, Faxsendungen und E-Mails mitschneiden und entschlüsseln kann. Seine Existenz wurde lange bestritten, dann setzten die belauschten EU-Länder einen Untersuchungsausschuss ein. Nach einem Bericht des Londoner Telegraph dürfen nun ausgesuchte Verbündete von Echelon profitieren: Während seiner Europareise unterzeichnete US-Präsident George W. Bush ein Abkommen, nach dem die spanische Regierung die Mitschnitte bekommt, in denen die baskische Terrororganisation Eta erwähnt wird.