Luigi Colani, eine Designlegende der siebziger Jahre. Das Rad war leider schon erfunden. Aber es hätte perfekt in Colanis Produktpalette gepasst. Sie erinnern sich? Keine Ecken, keine Kanten, so die Intention des begnadeten Selbstdarstellers, sondern Schwünge, Bögen, Ellipsen. Lustvoll sollte das Verweilen in seinen aerodynamischen Wohnlandschaften sein (Foto: Liege TV-Relax, 1969). Alles rund? Die Fachwelt war gespalten, der Verbraucher verwirrt. Leonardo da Vinci des 20. Jahrhunderts!, jubelten hingerissen Colanis Bewunderer. Designterrorist!, zeterten die Kritiker. Überkandidelt oder genial - der Meister selbst war kaum zu bremsen. Er kreierte Brillengestelle und Kaffeekannen, Sportwagen und Bucheinbände, Handtuchhalter und Flugzeuge. Ja, nicht einmal die wunderbare Einbauküche kam ungeschoren davon. Hygienisch, praktisch, gut? Von wegen. Viel zu starre Formen. Schöner kochen in der Kunststoffkugel, diktierte der Designer, entwarf einen futuristischen Kommandostand und ließ ihn auf Spinnenfüßchen mitten im trauten Eigenheim landen. Für die Hausfrau mit Startrek-Ambitionen. B.W.

Historisches Museum Saar, Schlossplatz, Saarbrücken. Bis 16. September, geöffnet 10 bis 18 Uhr, samstags ab 12, donnerstags bis 20 Uhr, montags geschlossen, Eintritt 5 Mark, ermäßigt 3 Mark.

www.historisches-museum-saar.de