die zeit: Herr Frenzel, wer bestimmt bei Ihnen zu Hause, wohin die Reise geht?

Michael Frenzel: Wie in den meisten deutschen Familien entscheidet auch bei uns meine Frau. Wir kommen gerade von einem herrlichen Urlaub mit den Kindern aus Mallorca zurück.

zeit: Da hatten Sie ja viel Platz. Deutsche Touristen kehren diesem mit Abstand wichtigsten Reiseziel Ihres Tourismusmultis den Rücken.

Frenzel: Von einer Flucht kann keine Rede sein. Mallorca ist in absoluten Zahlen das beliebteste Ziel der Deutschen. Mit Abstand.

zeit: Trotzdem, Ihr größtes Tochterunternehmen TUI macht allein mit Mallorca rund 10 Prozent des Umsatzes.

Frenzel: Der Spanienboom der vergangenen Jahre resultierte auch daraus, dass Ziele im östlichen Mittelmeer wie Kroatien, Ägypten oder die Türkei aus politischen Gründen oder wegen Naturkatastrophen ausgefallen sind. Das hat sich bekanntlich geändert. Die Türkei war schon Anfang Juli fast ausgebucht.

In Bulgarien, wo wir massiv in Hotels investiert haben, liegen wir weit über 100 Prozent Zuwachs.