die zeit: Sie sind Leiter des Studiengangs Elektrotechnik an der Fachhochschule Künzelsau

warum lockt Ihre Hochschule Studienanfänger mit Laptops und 750 Mark monatlich?

Hans-Georg Recke: Unsere technischen Studiengänge sind unterbesetzt. Wir brauchen dringend Studenten. Sonst werden die Fächer Elektrotechnik und Gebäudesystemtechnik an die Mutterhochschule Heilbronn verlegt

dort sollen sie zu einem Studiengang zusammengefasst werden. Um das zu verhindern, hat die örtliche mittelständische Industrie 1,2 Millionen Mark für das Stipendium gespendet.

zeit: Warum bemüht sich die Industrie um die Zwerghochschule?

Recke: Die Unternehmen in Künzelsau haben begriffen, dass sie den Braindrain aus der Region bremsen müssen. Sie brauchen Studenten als Praktikanten, Diplomanden und natürlich auch als potenzielle Arbeitnehmer. Werden die technischen Studiengänge nach Heilbronn verlegt, werden die meisten Absolventen in Stuttgart nach Arbeit suchen. Die Industrie der Region ginge leer aus.

zeit: Haben sich schon Interessenten gemeldet?