fragt Harry Fuchs aus Kiel

Weich gekochte Eier köpft man überhaupt nicht. Mit dieser jakobinischen Methode geben Sie sich als gefühlloser Brutalo zu erkennen. Behandeln Sie das, was vier Minuten zuvor noch ein werdendes Leben war, mit gebührender Zartheit. Also die Schale leicht zerklopfen und das obere Drittel abpellen.

Herausspritzendes Eigelb beim ersten Löffelstich ist fast unvermeidbar.

Deshalb mein Rat: Essen Sie weich gekochte Eier im Glas!

Auch Fragen? Schreiben Sie an Wolfram Siebeck, DIE ZEIT, 20079 Hamburg, oder an siebeck@zeit.de