Das meiste wird von Leuten bewirkt,

denen es nicht besonders gut geht.

War eben kurz zur Tür raus: Himmel! Die kalte Wasserflut haut mir aufs Haupt und Gemüte! Wir haben August, Mensch! Der Schnulzenputzi ist im Südwester zu den Spielwaren, um sich dort, auf dem luftigen Weltmarkt unserer Bahnhofstraße, "Glibbermasse" zu besorgen. - "Tu das, mein Sohn!", brummte ich ihm wohlwollend nach. (Muss ja sein: langsame Verlängerung des Familienlebens ins Weltweite, erstes Umspannen der Großwelt - qua "Glibbermasse"!

Und warum nicht? Denn fürwahr ein merkwürdig giftgrünes Material, die Glibbermasse

man kann sie gegen die Wand schmeißen, wo sie haften bleibt, oder kann sie etwa schadlos zwei, drei Meter auseinander ziehen, und dann kraucht das Zeug, nie ganz die Form, aber immer strikt die eigene Wesenseinheit wahrend, klebrig-reptil die Wand herab und schrumpelt allmählich wieder zu einem Klumpen chemieindustrieller Inspiration zusammen.

Überlebenstaktisch nicht unklug, das Ganze!) Ihm, dem Sohne, am Fenster nachsinnend: Wird er, der Schnulzenputzi (8), einmal einer sein, der, wie ich, sich die Welt erdichtet und daher an der Krankheit leidet, sie nicht mehr unmittelbar erfassen zu können, oder wird er sie sich erraten und tüchtig erkundschaften wie seine Mutter, die wiederum daran leidet, alles für wahr und ernst nehmen zu müssen?

Eben sie, mein lieb Ehezweiglein, sitzt unterdessen beim Friseur, irgendeiner ernsthaften Kurpackung als auch wahrhaften Welle wegen oder was