Nach dem vergangenen Spieltag macht die Bundesliga erst mal zwei Wochen Pause und die Nationalmannschaft steht im Mittelpunkt - mit dem wichtigen WM-Qualifikationsspiel am 1. September gegen England. Beim 5 : 2 in Ungarn hat man gesehen, dass Rudi Völler neben den Routiniers auch zwei sehr junge Spieler aufbieten kann, die international absolut mithalten können: Sebastian Deisler und Sebastian Kehl.

In meinem Aufgebot, das ja diese Woche immer noch 50 Spieler umfasst, finden sich ebenfalls zahlreiche Akteure, deren fußballerische Zukunft sehr viel verspricht. Einer von ihnen ist Carsten Cullmann vom 1. FC Köln, der Sohn des früheren Nationalspielers Bernd Cullmann. Er ist hoch begabt, aber dennoch wird die WM 2002 für ihn vermutlich noch etwas zu früh kommen. Deshalb wird Carsten Cullmann in dieser Runde aus meinem Aufgebot gestrichen.

Den nächsten Spieler streicht Otto Rehhagel erst in zwei Wochen aus seinem Aufgebot, nach dem nächsten Bundesliga-Spieltag am 8. und 9. September.

Weitere Informationen zum Gewinnspiel der ZEIT und die Gewinner der Vorwoche finden Sie auf Seite 45 und im Internet unter www.zeit.de/ottos-aufgebot/