Im kommenden Jahr dann können sich Übersetzer um einen Preis für Übersetzungen aus den Geistes- und Sozialwissenschaften bewerben. Auch der ist mit 20.000 Mark dotiert. Die Projekte sollen zum Verständnis der jeweils anderen Kultur beitragen oder wichtige Entwicklungen im Nachbarland vermitteln.

Am 30. September endet die Bewerbungsfrist für das Programm Theater-Transfer (TT). Im Rahmen dieses Programms werden jährlich vier Stipendien für die Übersetzung zeitgenössischer Theaterstücke vergeben. Bis zu 5.000 Mark erhält jeder der zwei deutschen und zwei französischen Stipendiaten.

Wer sich nicht gerade auf Übersetzungen aus dem Französischen spezialisiert hat, kann im Internet beim Münchner Uschtrin Verlag in einer langen Liste von Ausschreibungen für Autoren und Übersetzer nach Passendem stöbern.

DVA-Stiftung
Wernerstr. 1
70469 Stuttgart
Tel.: 0711 / 806 14 36

Liste von Ausschreibungen für Autoren und Übersetzer
http://www.uschtrin.de/preise.html