Lediglich eine Mailingliste für Übersetzer ist auf der Homepage techwriter zu finden. u-jobs heißt sie und hat nach eigenen Angaben knapp 1000 Teilnehmer. Übersetzer können sich eintragen und erhalten dann Jobangebote. Der private Betreiber der Homepage geht davon aus, dass auf jedes Angebot zwei bis vier Übersetzer ihre Dienste anbieten. Im letzten Jahr kamen rund 150 Angebote pro Monat, zu 2001 sind allerdings keine Zahlen zu finden. Für dieses Jahr wird lediglich auf 425 Abrufungen der Eingangsseite hingewiesen, was an sich nicht viel über die Nutzung von u-jobs aussagt. Auch auf Anfrage wurden keine aktuelleren Angaben gemacht. An der Uni des Saarlandes in Saarbrücken wurde die Erfahrung gemacht, dass bei u-jobs vor allem Übersetzer nach Kollegen suchen, um Aufträge weiterzugeben oder gemeinsam zu bearbeiten. Firmen oder Übersetzungsbüros schauen eher selten rein, um sich Nachwuchs zu rekrutieren.

Es kann nicht schaden, sich auch in andere Mailinglisten für Übersetzer und Dolmetscher eintragen zu lassen. Auch wenn Jobs nicht das Hauptthema sind, kann schon einmal das ein oder andere Angebot auftauchen.

http://www.techwriter.de/thema/u-jobs.htm