Was soll daran unzeitgemäß sein, wenn man anderen das Leben erleichtert? Wenn man einer Oma den Koffer ins Gepäcknetz wuchtet und sich schneller bückt als der Opa, dem das Kondom aus der Brieftasche gefallen ist? Mäntel sind ein besonderes Hindernis auf dem Weg zum leichten Leben. Meistens ist das Futter aufgerissen, sodass man mit dem Arm in eine Sackgasse gerät. Aber auch die Innentasche lenkt vom richtigen Weg ab. Deshalb hätte ich nichts dagegen, wenn Sie mir in den Mantel helfen würden.

Auch Fragen? Schreiben Sie an Wolfram Siebeck, DIE ZEIT, 20079 Hamburg, oder an siebeck@zeit.de